Reiseberichte

Meerforellen Fliegenfischen auf Fünen 2010

 

Mitte April 2010 zog es uns wieder nach Fünen, an die Südwest-Küste bei Helnaes. Wie immer reisten wir mit dem Autozug von Lörrach nach Hamburg. Von dort aus waren wir in ca. 4 stündiger Autofahrt auf Fünen. Unser, für eine Woche gemietetes Ferienhaus, lag hinter der Bucht von Helnaes, ca. 200 m vom Meer entfernt. Mit einem Ferienhaus bist du als Fischer sehr gut bedient. Du musst dich nicht an irgendwelche Zeiten halten, sondern du kannst ganz nach Lust und Laune den Meerforellen nachstellen, wieder ins Haus kommen, essen, schlafen, von den Fängen berichten usw. Genau so erlebten wir eine sehr gemütliche Woche unter Freunden an der Fünischen Küste. Weil der Winter 2009/2010 für Fünen extrem hart war, waren auch die Wassertemperaturen im April noch ziemlich eisig. Dies hatte zur Folge, dass die verschiedenen Nährtiere der Meerforellen noch nicht in allzu grosser Anzahl an der Küste, speziell in den Seegrasbüschen, vorhanden waren. Trotzdem konnten wir ein paar stattliche Meerforellen landen (natürlich alle auf Pattegrisen). Wir fischten auf Helnaes hauptsächlich auf Lindehoved beim Leuchtturm. Bei Nord - oder Ostwind eine super Strecke, bei der immer mit Meerforellen zu rechnen ist. Südlich von Brunshuse vor Helnaes auf der nördlichen Seite der Bucht, findet man hervorragende Gegebenheiten für eine ausgezeichnete Meeforellen-Pirsch. Fast 100 m läuft man in sehr seichtem Gewässer einer kleinen Riffkante entgegen. Auf Wurfdistanz im seichten Wasser stehend, kann man die Riffkante sehr gut mit der Fliege abfischen. Auf dem dunklen Untergrund tummeln sich die Meerforellen sehr gern auf ihrem Beutezug. Vor einem Gewitter habe ich genau in dieser Bucht, auf Pattegrisen eine wunderschöne Meeforelle landen können. Sie war 56 cm lang und war für die Witterungsverhältnisse des vergangenen Winters, in bester Kondition. Am selben Abend, im Backofen zubereitet, eine Wucht!!! 

Mit der Fliege fischt es sich auf Helnaes bestens. Die täglich wechselnden Windverhältnisse, können dank der vielen Küstenabschnitte, recht gut berücksichtigt werden. Man findet immer gute Strecken in der Nähe von Helnaes die bei guten Windverhältnissen zu befischen sind. Sehr gute Orte sind: Lindehoved (Helnaes Fyr), Sonderby Klint, Wedellsborg Hoved, Sonderhjorne und Knaeet.

Frühling 2011 wird Helnaes wieder unser Ziel sein.